• Hagit Goldberg mit Pasetrnack Group 2013
  • Angela Klee 2014

nächstes Konzert am 19.November im Heizhaus

Am 19. November gibt es wieder Blues im Heizhaus!

Aufgrund der sehr guten Resonanz haben wir wieder Abi Wallenstein & Blues Culture featering Steve Baker & Martin Röttger eingeladen. Das Trio spielt neue und bekannte Stücke.


Seit über 40 Jahren erobert Abi Wallenstein mit seinem Charisma die Herzen der Bluesfans und ist für viele bereits eine Art Volksheld oder sogar schlicht die Verkörperung des Blues selbst. Sein einmaliger Fingerpickingstil ist eine faszinierende Mischung aus Delta Blues und Rockelementen. Perkussiv und druckvoll schießt sich der Twang aus den Saiten seiner Gitarre: rau und direkt, passgenau und unverfälscht. Aber es ist zuallererst Wallensteins Stimme, die begeistert. Sie klingt eher heiser und rauchig und erinnert ein wenig an Tom Waits und dennoch zaubert in ihre schwingenden Töne so viel Herz und Seele, dass sie jeden technisch noch so perfekten Gesang vergessen lässt. Abi Wallenstein & BluesCulture schaut weit über den Tellerrand hinaus und beißt sich nicht an stilistischen Vorgaben fest. Vorangetrieben von Mundharmonika Maestro Steve Baker, der immer wieder unter Beweis stellt, dass er zu den besten und unterhaltsamsten seines Faches gehört. Auch Rhythmusgeber Martin Röttger trägt mit seinen mal explosiv-kraftvollen, dann wieder elastisch-weichen Beats wesentlich zur Musik bei.

Wie auch beim letzten Mal  werden Sie mit ihrer magischen Musik die Zuschauer mitreißen und sie zum Mitmachen bewegen.

 

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf u. erm.: 17,00€ / Abendkasse 19,00€

Karten erhalten Sie in der Güstrow Information, im Hotel am Schlosspark und an der Abendkasse.

 

letztes Konzert am 19. August im Weinhaus im Hof

Am Samstag, d. 19. August hatten wir das "Duo Grey Wolf" zu Gast im Weinhaus am Hof. Seit ungefähr 40 Jahren heult Pit Kyas den Blues, Songs & Balladen in den verschiedensten Bandformationen. Seine Wurzeln liegen in den 60zigern mit den damals dazugehörigen Blues-Größen wie z.B.: Willie Dixon, Robert Johnson, Elmore James, Muddy Waters, Brouwnie McGhee, Sonny Terry und viele mehr, die zur damaligen Zeit in Europa bekannt wurden. Ebenfalls zählen Folksinger und Songwriter wie Bob Dylan, Donovan, Tim Hardin, und James Taylor dazu.Towns van Zandt, Steve Earle, Roger McGuinn von den Byrds und Tom Petty folgten später.
Aber auch die frühen Rolling Stones und auch die Fab Four ( „The Beatles“), hinterließen bis zum heutigen Tag ihre Spuren in seinem Repertoire. Ab 1982 bis zum Jahr 2007 lebte und wirkte Pit Kyas in Berlin. Hier und auch im Umland, ganz besonders auch in den neuen Bundesländern, spielte er in Bandbesetzung oder auch als Duo regelmäßig in Clubs, Pubs und auch immer wieder als Straßenmusiker. Ab dem Jahr 2004 ist er unter dem Namen “GREY WOLF“ auf Solo-Pfaden unterwegs

Sein abendfüllendes Programm bestreitet er mit seiner unverwechselbaren Stimme und begleitet sich dabei auf der akustischen und auf der elektrischen Gitarre. Sein Spiel auf der Bluesharp rundet das Ganze zu seinem persönlichen Stil ab, mit dem er seine eigenen Songs und auch Coverversionen in eigener Bearbeitung präsentiert.
Begleitet wir er vom Gitarristen und Songwriter Alex Wurlitzer. Hunderte Konzerte in ganz Deutschland mit verschiedenen Formationen (z.B. Brogues, Stefan Saffer, Red Blooms, Luftschmidt), Studioaufnahmen und Musikunterricht aller Altersgruppen hinterliessen bleibende Eindrücke von den zahlreichen Facetten des Lebens. Kindern die Freude am Musizieren zu vermitteln, eigene Ideen und die anderer zu verwirklichen sowie Pedal-Steel-Gitarre und mehr über Tontechnik zu lernen sind seine aktuellen und liebsten Herausforderungen.

 

Grey Wolf Alex

 

Internetauftritt Grey Wolf

 

Internetauftritt Alex Wulitzer