Konzert am 09.02.2008 in der Villa Italia

Das erste Konzert 2008 fand am 09. Februar in der "Villa Italia" am Domplatz 10 statt. Es spielte die Dänisch-deutsche Band Elgeti-Eriksen Kvintet.

Das Elgeti-Eriksen-Kvintet besteht aus vier Dänen und einer Deutschen. Gegründet wurde es von den beiden weiblichen Mitgliedern MarianneMarkmann-Eriksen und Sarah Elgeti.
Das Repertoire des Quintetts umfasst Groovy Jazz, Latin und Swing, einschließlich der lyrischen stimmungsvollen Eigenkompositionen von Sarah Elgeti. Die gebürtige Rostockerin lebt seit einigen Jahren im dänischen Holbaek. Sarah Elgeti´s Musik gibt eine Vielfach von intensiven Eindrücke wider. Jede Komposition begründet sich auf konkrete Erlebnisse und erhält so einen ganz individuellen Ausdrücke. Stilistisch decken die Stücke ein weites Spektrum ab: von lyrische Balladen über markante Latin- und Swingkompositionen bis zu ausgelassenen "Ton-Malereien". Zusammen ergibt dies eine persönliche Geschichte, die von schönen Werken einiger Jazz-Ikonen ergänzt wird, darunter John Coltrane, Bill Evans, Herbie Hancock und Antonio Carlos Jobim. Die große Spannweite wird auf schönste Weise durch die unterschiedlichen Kombinationen der Blasinstrumente und einer äußerst "groovigen" Rhythmusgruppe unterstrichen.

Besetztung:   

Sarah Elgeti  tenor/sopranosaxophone and flute
Marianne Markmann-Eriksen  alto/baritonsaxophone
Christian Bluhme  Hansenguitar
Jens Christian Andersen  Bass
Thomas Praestergaard  drums